Lloydstraße 4 - 6
28217 Bremen

Telefon: 49 (421) 800 47-0
Telefax: 49 (421) 800 47-52
E-Mail: info@siedentopf.de


25.05.2017 - 22:19 Uhr

 

Das Eins im Weser Quartier

Urbane Qualität mitten in der Stadt

Nur 1.500 Meter vom Domshof entfernt entsteht im Weser Quartier das „Eins“ – ein nachhaltig geplantes Bürogebäude mit attraktiven Flächen für Einzelhandel und Gastronomie. Ähnlich wie bei den Nachbargebäuden spielt auch bei dem „Eins“ die architektonische Qualität eine besondere Rolle. In das Ensemble der Architekturgrößen Helmut Jahn (WeserTower) und Hadi Teherani (WQ1) fügt sich in Zukunft der Entwurf des jungen Düsseldorfer Architekturbüros StructureLab ein. Die weithin sichtbare Besonderheit des Gebäudes ist das überstehende Dach, das die geschwungene Linie des Straßenverlaufs der Eduard-Schopf-Allee aufgreift und weiter fortführt.

 

Nachhaltig geplant und langfristig gedacht

 

Im Mittelpunkt aber steht das nachhaltig und langfristig angelegte Konzept des Gebäudes. Wie bereits das WQ1, das GOP Varieté-Theater und das Hotel Steigenberger wird auch das „Eins“ nach den Kriterien eines Silber-Zertifikats der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) gebaut. Das „Eins“ steht damit für ein ganzheitliches Konzept, das alle unterschiedlichen Qualitätskriterien eines Bürogebäudes miteinander vereint – von der Senkung der Energiekosten über flexible, zukunftssichere Nutzungskonzepte bis hin zur Gestaltung des Innenraums für eine bessere Arbeitsatmosphäre.

 

Einzelhandel, Gastronomie und Lebensqualität

 

Im Erdgeschoss des „Eins“ sind mehr als 16.000 m2 für Einzelhandel und Gastronomie vorgesehen. Damit wird eine Lücke im WeserQuartier geschlossen und die Wege für die Menschen die hier arbeiten werden noch kürzer. Die bereits bestehenden Restaurants, das Steigenberger Hotel mit Tagungsmöglichkeiten und die Lage direkt an der Weser machen das Weser Quartier zu einem urbanen Ort mitten in der Stadt, an dem es sich genauso gut leben wie arbeiten lässt.

 

Im Eins und in den Gebäuden in direkter Nachbarschaft arbeiten fast 6.000 Menschen. Diese Unternehmen und ihre Mitarbeiter bieten hervorragende Perspektiven für neue Einzelhandels- und Gastronomiekonzepte im Weser Quartier.

 

Flexible Nutzungsmöglichkeiten

 

Das nachhaltige Konzept erlaubt ein hohes Maß an Flexibilität bei der Nutzung des Gebäudes. So können Aufteilungen und Inneneinrichtungen modular an veränderte Bedingungen angepasst werden. Es besteht die Möglichkeit, die verfügbaren Flächen ab 250 m2 in unterschiedliche Größen einzuteilen.

 

Kurze Wege und optimale Verkehrsanbindung

 

Das Weser Quartier ist hervorragend an das Verkehrsnetz in und um Bremen angebunden. Die direkte Lage an der B6 ermöglicht Besuchern in 5 Minuten am Bahnhof und in 8 Minuten am Flughafen oder auf der Autobahn zu sein. Das „Eins“ verfügt über 175 Stellplätze in der eigenen Tiefgarage. Auswärtige Besucher können die Besucherparkpltätze am Haus oder das Parkhaus in direkter Nachbarschaft nutzen. Mit der Straßenbahn ist man nach zwei Haltestellen in der Bremer Fußgängerzone. Die Entfernung von einem Kilometer lässt sich aber auch einfach zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen.

WQ 1
Rösterei